Aktuelle Hinweise und Hilfestellung zur Corona-Schutzimpfung

Zurück

Aktuelle Hinweise und Hilfestellung zur Corona-Schutzimpfung

Das Land Niedersachen bedauert, dass aufgrund der großen Nachfrage nach Impfterminen und der äußerst geringen verfügbaren Impfstoff-Menge über das Impfportal derzeit keine Termine mehr buchbar sind. Die Impfzentren werden regelmäßig, je nach Kapazität, neue Terminoptionen zur Verfügung stellen.

Sie können sich, wenn Sie 80 Jahre und älter sind, alternativ unter der Hotline (0800 9988665) auf die Warteliste setzen lassen.

Auch die Hotline ist einem immensen Ansturm ausgesetzt. Es wurden allein in einer Stunde mehr als 700.000 Anrufversuche registriert. Aufgrund dieser Überlastung kann es dazu kommen, dass bei einem Anruf die Ansage ertönt, die Nummer sei nicht vergeben. Dies ist ein technischer Fehler, auf den der vom Land beauftragte Dienstleister keinen direkten Einfluss hat. An der Behebung des Fehlers wird aber bereits gearbeitet.

Wenn Sie die 0800 9988665 gewählt haben, haben Sie alles richtig gemacht. Die Nummer ist korrekt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen so viele Anrufe entgegen wie möglich. Die Hotline ist von montags bis samstags in der Zeit von 8:00 bis 20:00 Uhr erreichbar. 

Wir bitten Sie herzlich um Geduld, bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. 

Auch unter der Hotline der Gemeinde Stuhr kann Ihnen aufgrund dieser Situation unter der Landeshotline und auf der Landesinternetplattform derzeit nicht weitergeholfen werden.

Die Gemeinde Stuhr ist für Sie da:

Alle Ü-80 Jährigen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Stuhr wurden mit einem Brief über die wichtigsten Informationen und Hinweisen rund ums Impfen angeschrieben. Den gesamten Brief können Sie hier lesen. 

Ergänzung zu dem Schreiben:

  • Eine Impfung beim Hausarzt oder Zuhause ist derzeit noch nicht möglich, da der Impfstoff auf eine entsprechende Kühlung angewiesen ist. Erst mit der Zulassung eines Impfstoffes, der keine durchgehende Kühlung benötigt, können in den Arztpraxen oder Zuhause Impfungen vollzogen werden. Ein Starttermin ist derzeit noch nicht bekannt, vor dem Frühsommer ist dies jedoch nicht zu erwarten.  

Es wird Ihnen von Seiten der Gemeinde auch Hilfestellung angeboten:
Sollten Sie keine Unterstützungsmöglichkeit in Ihrem Umfeld haben und es Ihnen nicht gelingen, selbst einen Impftermin zu reservieren oder Sie nicht wissen, wie Sie zum Impfzentrum kommen sollen, wenden Sie sich gern an die Impfhotline der Gemeinde Stuhr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialen Services stehen Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Gemeinde Stuhr unter der

Telefonnummer: 0421/56 95-189
montags bis donnerstags jeweils in der Zeit von 9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr 
sowie freitags in der Zeit von 9:00 – 12:00 Uhr

unterstützend bei der Vereinbarung eines Impftermins zur Verfügung. 
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Fragen auf Grund evtl. aktueller Entwicklungen möglicherweise nicht sofort beantwortet werden können. Sie erhalten in diesen Fällen zeitnah einen Rückruf. 

Meldung vom 28.01.2021Letzte Aktualisierung: 15.02.2021