Stellenangebot

Zurück

Staatlich geprüfte/r Bautechniker/in - Schwerpunkt Hochbau -

Die Gemeinde Stuhr sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine staatlich geprüfte Bautechnikerin/einen staatlich geprüften Bautechniker
– Schwerpunkt Hochbau –

für den Fachdienst Hoch-, Tief- und Landschaftsbau.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit derzeit 39 Wochenstunden, die teilzeitgeeignet ist. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9a TVöD.

Bei der zu besetzenden Stelle handelt es sich um Tätigkeiten im Zusammenhang mit Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an kommunalen Liegenschaften für den Bereich Hochbau. Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere die Abwicklung der baulichen Unterhaltung einschließlich kleiner Umbauten in den gemeindeeigenen Gebäuden. Das Aufgabenspektrum beinhaltet Kostenermittlungen, Ausschreibung von Bauleistungen, Bauleitung, Abrechnung und die Fortschreibung der Baubestandsunterlagen in digitaler Form.

Voraussetzung für die Einstellung ist ein Abschluss als staatlich geprüfte Bautechnikerin/staatlich geprüfter Bautechniker mit dem Schwerpunkt Hochbau.

Die Tätigkeit erfordert selbständiges Arbeiten, sicheres Auftreten und Durchsetzungsfähigkeit. Weiterhin wird von den Bewerberinnen und Bewerbern erwartet, dass sie teamfähig sind und über gute Kenntnisse im Bereich der VOB verfügen. Der sichere Umgang mit moderner EDV-Technologie (insbesondere MS-Office und CAD-Programme, idealerweise AutoCAD) ist unerlässlich.
Die Tätigkeit erfordert zudem die Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft den eigenen Pkw gegen Zahlung einer Wegstreckenentschädigung einzusetzen.

Neben der tariflichen Bezahlung sowie der Zusatzversorgung werden flexible Arbeitszeiten, ein aktives Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten geboten.

Als Ansprechpartner steht Ihnen der Leiter des Fachdienstes Hoch-, Tief- und Landschaftsbau, Herr Brunken, Telefon 0421/5695-325, gerne zur Verfügung.

Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen und nachzuweisen.

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über unser Bewerberportal. Zum Bewerberportal gelangen Sie mit einem Klick auf das Feld „Jetzt bewerben“.

Die Onlinebewerbung ist bis zum 25.02.2018 freigeschaltet.

Zum Onlinebewerbungsformular im Internetauftritt